Referenzen

Fahrzeug-/Zulieferindustrie

Die Automobilindustrie ist Deutschlands wichtigster Industriezweig und trägt entscheidend zur Sicherung der Beschäftigung bei. Doch der globale Wettbewerbsdruck steigt stetig und Unternehmen sind aufgefordert, kontinuierlich in Prozessoptimierungen zu investieren, Abläufe zu standardisieren und ihre Wertschöpfungsnetzwerke systematisch an veränderte Parameter anzupassen.

Aktuelle Trends in der Branche

Das Grundprinzip lautet: Kurze Reaktionszeiten gemäß Just-in-Time (JIT) sowie Just-in-Sequence (JIS) bei maximaler Verfügbarkeit und gleichzeitig minimierten Beständen. Diese Faktoren in Einklang mit stetigen Modellwechseln sowie einer weiter zunehmenden Varianten -und Ausstattungsvielfalt zu bringen – das sind Herausforderungen, denen sich die Automobilindustrie sowie deren Zulieferer auf logistischer Ebene stellen müssen. Eine Produktionslogistik kann nur dann operativ und in wirtschaftlicher Hinsicht erfolgreich sein, wenn all dies bereits im Zuge der Planung berücksichtigt wird. Flexibilität und Skalierbarkeit stehen hierbei im Fokus. Anlagen und Systeme sind so auszulegen, dass sie möglichst rasch und ohne beträchtlichen Aufwand an wechselnde und wachsende Anforderungen angepasst werden können.

Referenzen

  • AIRBUS
  • ILSTEIN
  • BLEKER AUTOTEILE
  • BOMAG
  • BOSCH
  • CLAAS
  • DAIMLER
  • EINHELL
  • FAG
  • HAYES LEMMERZ
  • KIRCHHOFF
  • OPTIBELT
  • PUTZMEISTER
  • ROSTSELMASH
  • VOLKSWAGEN
  • WSH SCHUMACHER
Scroll to Top

Bleiben Sie stets auf dem
Laufenden …

… und abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter! Darin informieren wir Sie in regelmäßigen Abständen per E-Mail über aktuelle Trends in der Logistik, Branchennews, Veranstaltungen und Neuigkeiten rund um P+L Hoffbauer & Co. GmbH.