Referenzen

Fashion

E-Commerce und der unumkehrbare Trend zur Individualisierung bedingen, dass die Modebranche einem nahezu brachialen Wandel unterworfen ist. Um die Erwartungen der immer anspruchsvolleren und vermehrt mobilen Kunden, die davon ausgehen, dass ihre Ware praktisch nur einen Mausklick beziehungsweise einen Wisch weit entfernt ist, erfüllen zu können, muss auch die Logistik mit dieser Entwicklung Schritt halten.

Aktuelle Trends in der Branche

Seit jeher muss die Fashionlogistik auf unterschiedlichste Auftragsstrukturen reagieren, die von Saison zu Saison variieren. Folge sind meist äußerst komplexe Intralogistiklösungen. Die große Herausforderung liegt darin, diese Prozesse effizient zu managen. Gleichzeitig sind vermehrt Anstrengungen erforderlich, Forderungen in puncto Flexibilität und Skalierbarkeit Rechnung zu tragen. Eine verantwortungsbewusste Planung und Systemauslegung muss zudem dem Umstand Rechnung tragen, verschiedenste Vertriebskanäle exakt zu bedienen. Denn B2C-Kunden stellen andere Anforderungen an Auftragsdurchlaufzeiten als dies im B2B-Geschäft üblich ist. Darüber hinaus müssen Lösungen für das Retourenmanagement sowie Value Added Services gefunden und implementiert werden.

Referenzen

  • PRYM
  • ENGBERS
  • AHLERS
  • BÜLTEL
  • KIK
  • ESPRIT
  • GUESS
  • KINNASAND
  • GRUPPOCOIN
  • NEWYORKER
  • ZALANDO
Scroll to Top

Bleiben Sie stets auf dem
Laufenden …

… und abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter! Darin informieren wir Sie in regelmäßigen Abständen per E-Mail über aktuelle Trends in der Logistik, Branchennews, Veranstaltungen und Neuigkeiten rund um P+L Hoffbauer & Co. GmbH.